Kurz & Kompakt II/2012

Kapitalismus gestern, heute und morgen? - Bild: Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Der heutige Kapitalismus sei die letzte Stufe des Feudalismus, sagte einst Josef Schumpeter. Wir haben uns diese Aussage vorgenommen und geprüft, inwiefern der derzeitige Kapitalismus durch die derzeitige Krise infrage gestellt wird.

Sie können das OekoHuman Kurz & Kompakt II/2012 hier als PDF herunterladen und gerne weitergeben.

Die englische Version als PDF gibt es hier.

1 Antwort
  1. Stefan Wehmeier
    Stefan Wehmeier says:

    Seht, ich lehre euch den Übermenschen!
    Der Übermensch ist der Sinn der Erde.
    Euer Wille sage:
    der Übermensch sei der Sinn der Erde!
    Ich beschwöre euch, meine Brüder,
    bleibt der Erde treu und glaubt denen nicht,
    welche euch von überirdischen Hoffnungen reden!
    Giftmischer sind es, ob sie es wissen oder nicht.

    Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra

    Alle Weisen der Kulturgeschichte (auch die erfundenen wie Nietzsches Zarathustra) haben sich zuerst in die Einsamkeit begeben, weil das Streben nach einer „gesellschaftlichen Position“ und Erkenntnis sich gegenseitig ausschließen. Um in einer kapitalistischen Gesellschaft eine „Position“ zu erreichen, muss man sich selbst und andere ständig belügen, ob bewusst oder unbewusst. Am Ende („Hurra, ich bin Bundeskanzler!“) lässt sich Wahrheit und Lüge gar nicht mehr unterscheiden und man (oder Frau) versinkt in einem Ozean naiver Vorurteile, aus dem ein Auftauchen aus eigener Kraft nicht mehr möglich ist:

    http://www.deweles.de/files/aue.pdf

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.