Echtes Geld?

Was ist echtes Geld? Kann eine Währung echter sein, als eine andere? - Bild: Stefan Kawik / pixelio.de

Wieder einmal spielt hier heute Merkels Zukunftsdialog eine Rolle. Ich hatte kürzlich am Beispiel der Forderungen nach einem bedingungslosen Grundeinkommen nachgewiesen, dass viele ihre Stimme verschwenden, indem sie ihre Zusammenarbeit nicht koordinieren bzw. gar nicht zusammenarbeiten.

Schon damals wies ich auf einen Vorschlag hin, der die Einführung von echtem Geld erreichen will. In den Kommentaren hat sich eine spannende Diskussion entwickelt (sofern man bei den bescheidenen technischen Möglichkeiten dieses angeblichen Dialoges überhaupt von Diskussion sprechen kann). Allerding dreht sich diese Diskussion im Kreis, weil Worte verwendet werden, deren Inhalt keiner hinterfragt. So redet jeder über etwas anderes und alle aneinander vorbei

Es gilt zu allererst zu unterscheiden was ist Geld – ja auch ein Schuldschein –, was passiert auf dem Markt, was ist Preis, was ist Wert, was ist Inflation. Wodurch wird dieselbe geschaffen, gleiches gilt für Deflation, was ist Kapital, wo kommt es überall vor, was unterscheidet Kapital von Reichtum und Vermögen, was ist Ertrag, was sind Einnahmen, was sind Kosten, was sind Ausgaben, was sind Rückstellungen, was ist Gewinn, was sind stille Reserven, was sind offene Reserven, wer hat wie was beeinflusst, was sagt das Risiko zu alledem wirklich, wie, wer und was beurteilt eine Leistung, was hat die Ökonomie richtig erkannt, wo gibt es blinde Flecken

Dies sind lediglich einige der wichtigsten betriebswirtschaftlichen Einflussfaktoren. Hinzu kommen die volkswirtschaftlichen, die psychologischen, die ethischen und die ökologischen Einflussfaktoren. Wenn alles ernsthaft und laufend beleuchtet wird, dann erst können wir anfangen, über echtes Geld zu sprechen und zu diskutieren.

Auch wenn es im Moment noch wenige sehen, alle und noch mehr Faktoren bestimmen schon heute die Qualität des Geldes. Der Antrag hat also nur aus einem Grund eine Daseinsberechtigung: Wir haben Falschgeld und es wird jeden Tag schlimmer. Lieber wenden wir uns seltsamen Gedankenspielen zu, als Falschgeld zu erhalten. Die spannende Frage ist: wie entsteht echtes Geld und wie kann dessen Qualität erhalten bleiben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.