Eine lebenswerte Zukunft für unsere Kinder

Wir müssen handeln, soll nicht bald alles Wüste sein - Bild: Dieter Schütz / pixelio.de

Nach den Vorschlägen zur echten und praxisorientierten Gewaltenteilung sowie zur Vollwertkost an Kitas und Schulen habe ich nun noch einen allgemeineren, dafür umso bedeutsameren Aufruf zur Vernunft an unsere Politiker bei Merkels Zukunftsdialog gerichtet. Bitte stimmen Sie hier dafür ab:

Wir Erwachsenen haben vor allem eine Verantwortung, unseren Kindern und Kindeskindern eine lebenswerte Zukunft zu schaffen. Oder wie es ein Sprichwort aus dem Amischen besagt: „Wir haben das Land nicht von unseren Vätern geerbt. Wir leihen es von unseren Kindern.“

Wir fordern von unseren Politikern, dass sie konsequent und entschlossen dafür eintreten, unseren Kindern und allen Kindern in der Welt eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen. Die heutige Politik richtet sich mehr nach dem was populär ist, als nach dem, was notwendig ist, um Wohlstand für alle zu schaffen. Die Worte unseres ehemaligen Bundespräsidenten Walter Scheel haben ihre Gültigkeit keinesfalls eingebüßt, im Gegenteil, sie sind wahrer denn je: „Es kann nicht die Aufgabe eines Politikers sein, die öffentliche Meinung abzuklopfen und dann das Populäre zu tun. Aufgabe der Politiker ist es, das Richtige zu tun und es populär zu machen.“

Die heutige Politik in Deutschland, Europa, den USA und der Welt schafft Dummheit statt Bildung, Armut statt Wohlstand, Wüste statt blühende Landschaften, Verdruss statt Freude, Angst statt Sicherheit, Trennung statt Gemeinschaft. Politiker werdet wach! Ihr seid die gewählten Führungskräfte, die das Unternehmen Nationalstaat und Europäische Union zum Besten aller leiten sollen. Doch mit dieser Freiheit, zu bestimmen, wo es lang geht, haben wir Euch auch die Verantwortung übertragen, dies im Einklang von Eigennutz und Gemeinnutz zu tun.

Bitte geben Sie dem Vorschlag hier Ihre Stimme!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.