Es ist Zeit für einen neuen Kapitalismus

Die Euro-Krise hat tiefgreifende Wurzeln - Bild: Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Ein gewisses Schmunzeln sei mir gestattet, dass in meinem Gesicht meine Gedanken erkennen lässt: Die Zeitqualität wird es immer deutlicher zeigen, Europa und die Welt sind auf dem falschen Kurs. Im Irrglauben, dass durch das Geld-in-den-Markt-Pumpen, aus Angst, dass ein Desaster wie 1929/32 und 1948 mit dem Gegenteil verhindert werden kann, wird scheitern. Spiegel-Redakteur Hendrik Müller versucht mit seinem guten Artikel zu verdeutlichen, dass es unmöglich so weiter gehen kann:

Immer mehr billiges Geld in die Wirtschaft zu pumpen, ist jedenfalls keine Lösung. Sollte Europa nicht in der Lage sein, sich aus der selbstgestellten Falle herauszuwinden, dann wäre das eine Blamage historischen Ausmaßes.“

Der Finanzkapitalismus muß einem Humankapitalismus weichen, so seine Wortkreation. Was unter einem Humankapitalimus zu verstehen sei, lässt er jedoch zunächst offen. Da ist es wieder, mein Schmunzeln oder besser mein Lächeln. Dieses Lächeln soll zum Ausdruck bringen, dass die OekoHuman Initiative Lösungsansätze kennt, die auf anderen Grundlagen beruhen, von denen wir davon ausgehen, dass diese den Flächenbrand noch löschen. Oder es kommt, wie im Artikel zu lesen ist:

Finden wir eine demokratische Lösung? Oder lassen wir alles in Staatsbankrotten und Inflation den Bach runtergehen?‘, sagte mir kürzlich ein Euro-Notenbanker. Wie viel sind Demokratie und Freiheit eigentlich wert, wenn die europäischen Kulturnationen keinen Ausweg aus der selbst gestellten Schuldenfalle finden? ‚Derzeit‘, sagt er, ‚steht unser Modell auf dem Prüfstand.‘“

Der Euro-Notenbanker und sein Prüfstand in allen Ehren, mir bleibt nur zu kommentieren: Was nutzt ein Prüfstand, der nicht weiß was er prüfen soll? OekoHuman weiß was zu prüfen ist und kennt auch einen Weg.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.