OekoHuman: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles) oder wer der Sache nicht auf den Grund geht, umarmt nur deren Schatten.

Mit der Wortschöpfung OekoHuman wollen wir auf der einen Seite aus Denkgefängnissen befreien und auf der anderen Seite einen Beitrag dazu leisten, Qualität und Gesundheit in die Welt zu bringen.

Der erste Teil, Öko, bezieht sich gleichermaßen auf Ökologie, Ökonomie und Ökumene im Sinne von Glauben und Ethik. Wir sind überzeugt, dass ein tiefes Verständnis von der Bedeutung dieser Begriffe und die ganzheitliche Betrachtung in Verbindung untereinander und miteinander dazu führt, eine gesundere Weltwirtschaft zum Ausdruck zu bringen. „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“, so die Erkenntnis von Aristoteles. Mit einem wachsenden Bewusstsein, erlangen die in diesen Begriffen wirkenden Naturgesetze eine größere Bedeutung und richten unsere Handlungen nachhaltiger aus.

Ökonomie wird dann ökologisch, wenn sie sich an den natürlichen Kreisläufen orientiert. Sie ist ethisch und nachhaltig, wenn sie die Ressourcen für künftige Generationen achtet und erhält und – sofern möglich – wiederherstellt.

Die Einzigartigkeit des Menschen ist sein freier Wille, der ihm die Erfahrung vom Wissen bringt. So verbindet der Begriff Human zwei unterschiedliche Ebenen:

  1. Den Menschen als lernendes Wesen, das Bewusstsein schafft und Bewusstsein erweitert, und
  2. den Menschen als Teil der in ihm wirkenden Naturgesetze und Lebensprinzipien.

Philosophie, Physik, Biologie und Chemie, sowie Anpassung und Differenzierung, Kommunikation und Kooperation, Verteidigung und Durchsetzung (als Ausdruck des Willens zu überleben) sind ebenso wie Würde, Sinngebung und Begeisterung Voraussetzung dafür, dass Leben erhalten wird und sich weiter entwickelt.

Beides kann zusammen gefasst werden mit: Erkenne Dich selbst, dann erkennst du die Welt bzw. den Kosmos. Der Mensch als Teil der Natur und der Gesellschaft ist am wirtschaftenden Prozess beteiligt, ähnlich der „wirtschaftenden“ Naturkreisläufe unserer Erde.

Den OekoHuman zu leben bedeutet, eine Balance herzustellen zwischen Eigennutz und Gemeinnutz. Dies führt im Ergebnis zum Gesamtnutz für die Biosphäre und damit zum Wohlstand für Alle und Alles. OekoHuman unterstützt den Schöpfungs- und Entwicklungsprozess zu einem Mehr an Bewusstsein, um damit natürliches Wachstum hervorzubringen. Gemessen wird der Wachstum in drei verschieden Renditen: der Sinn-Rendite, der ökologischen sowie der ökonomischen Rendite. Voraussetzung hierfür ist wachsendes Bewusstsein in Verbindung mit Macht und Ethik, sowie der damit verbundenen Übernahme von Verantwortung und Gerechtigkeit – dem Dreiklang der Freiheit.

Mit Liebe, Geist, Ordnung, Hingabe, Entschlossenheit und Vollendung!