Unternehmer News- und Impuls-Update – So. den 03. 05. 2020 | OekoHuman

CORONA DECKT AUF: Die Wahrheit ist ein pfadloses Land (Jiddu Krishnamurti) vs. Konstruktivismus durch Holismus, Evolution und Emergenz:
»Wat dem eenen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall, und welch schöne Sache ist doch der Krieg!«
Kurt Tucholsky:  EIN PYRENÄENBUCH, 1927.

Kommunikation und Konstruktivismus wird durch Corona zum einheitlichen Mittelpunkt der ganzen Welt!
Systeme und Subsysteme: Gesellschaft/Volk, Mensch, Normen, Natur/Umwelt/Corona als Störung der kulturell unterschiedlichen Staats-Verständnisse- und Kommunikations-Gewohnheiten im Kontext der ACHT Gewalten/Blickwinkel durch unterschiedliche Interessen. Doch Corona eint mehr oder weniger sukzessive, das Interesse der Menschheit – eine große Kairos-Chance, die es gilt beim „Schopfe“ zu packen. Der 8. Blickwinkel wie gewohnt von OekoHuman.

Heute das Fazit auf vielfachen Wunsch eines Einzelnen am Anfang:
Ein Vorwort von Prof. Dr. Erich Hörl –
Institut für Medienwissenschaft, Ruhr Universität Bochum.
Neokybernetik, wie sie sich aus den Arbeiten von Heinz von Foerster und Gregory Bateson entwickelte und durch Henri Atlan, Humberto Maturana, Francisco Varela, Lynn Margulis oder Niklas Luhmann, um nur die wichtigsten Protagonisten zu nennen, im Detail ausgearbeitet wurde, hat sich tief in unsere wissenschaftliche Beschreibungskultur und in unsere kulturelle Selbstwahrnehmung eingesenkt. Neokybernetische Schlüsselkonzepte wie Selbstorganisation, Emergenz, Autopoiesis, Rekursion oder Komplexität sind zu Grundbegriffen der zeitgenössischen Technowissenschaften avanciert, der Kognitionswissenschaften ebenso wie der Chaos und Komplexität Studien oder der sozialen Systemtheorie. Und sie stellen alles in allem zentrale Chiffren posthumanistischer Entwürfe dar. 
Aus der Differenz, zu der Überzeugung von Talcott Parsons humane Systeme sind  Verstandeskonstruktionen! Und dem Verständnis von OekoHuman, Systeme bilden sich aus Gefühlskonstruktionen heraus, macht erst Propaganda (Massenpsychologie) Sinn. Diese beeinflußt dass Volk, um für die Machthabenden steuerbar zu sein. Wenn den Machthabenden der Sinn zur Wahrheit und Redlichkeit fehlt, kommt es zu entsprechenden Verwerfungen wie Krieg, Armut und Zerstörung. Doch die Machthabenden sind vor ALLEM eins: der eindeutige Spiegel des Volkes. Das bedeutet, wenn sich die Volksmehrheit ändert, ändern sich auch die Machthabenden – hierzu ein Interpretation-Video zu den Lehren von Talcott Parsons.
In jeder Gefühls-Krise – die OeHu als Herausforderung sieht – steckt die Chance neue Wege zu suchen und zu gehen. Aus diesen Quellen entspringt die logische System-Steuer-Methodik  des „Arche Konzepts für die Klugen“. Frei nach Astrid Lindgren, die Pipi Langstrumpf singen läßt: „2 x 3 macht 4 Widdewiddewitt und Drei macht Neune !! Ich mach‘ mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt.
Die ZWEI für Neues sind für OeHu, die Raupe, die durch Metamorphose zum Schmetterling wird. Vom „Kriechen“ zum „Fliegen“. Dazu am Ende ein Interview mit Prof. Dr. Arno Weismann.

In dieser Zeit liegt die Chance des „Nützlichen Idioten“ sich durch Bildung neu zu orientieren und zu positionieren.
So veranlaßt der „Nützliche Idiot weltweit seine Regierung, die sieben Gewalten (Sub-Systeme), sich den konterkarierenden Kräften konstruktiv zu stellen. Der Sinn hinter dieser Maßnahme ist die  GESUNDHEIT der beiden grundsätzlichen Systeme Gesellschaft und Umwelt/Natur.
Die Folge davon ist Innovation, Freiheit, Frieden und ein daran angepasstes Geld- und Wirtschafts-System. Wie dieses Gesellschaftssystem Realität werden kann, lehrt u.a. OekoHuman.
Detailliertere Ausführungen dazu beim 8. Blickwinkel am Ende dieser Ausgabe. Die Grundlagen für den heutigen Artikel liefern heute:


Jürgen Habermas und                           Niklas LuhmannVideo,                           Paul WatzlawickVideo.

Jürgen Habermas hat die folgenden Bedingungen an Grundstrukturen der Kommunikation:
Zu Beginn sollte erwähnt werden, dass bei Habermas das gesellschaftliche Normen- und Wertesystem eng mit der Kommunikation verbunden ist, weswegen er auch davon ausgeht, dass Kommunikationen ehrlich und wahrhaftig sein könne, da implizite Regeln gelten. Diese impliziten Regeln nennt Habermas Geltungsansprüche:
Wahrheit, Verständlichkeit, Wahrhaftigkeit und Richtigkeit.
Diese vier Geltungsansprüche bilden zusammen die Voraussetzung für Verständigungsprozesse und werden bei kommunikativem Handeln vorausgesetzt

Wenn der Hörer Grund zur Annahme hat, dass einer dieser Ansprüche nicht erfüllt wurde, hat er die Möglichkeit den Sprecher daraufhin zu kritisieren. Wahrheit in der Aussage muss nach Habermas die Möglichkeit nach sich ziehen, dem Gesagten zustimmen zu können. Wahrhaftigkeit hingegen beschreibt er als die Aufrichtigkeit der am Sprechakt beteiligten Personen. Verständlichkeit – im OekoHuman Sinn Hermeneutik – ist streng genommen kein Geltungsanspruch, da sie der Kommunikation vorausgesetzt ist. Richtigkeit impliziert, dass die Aussagen kongruent mit der realen, normativen Welt sein müssen. Er geht weiterhin davon aus, dass es unterschiedliche Sprechakte gibt, die wiederum mit den Geltungsansprüchen verbunden sind. Hierunter fallen konstative, expressive und regulative Sprechakte. Konstative bezeichnen Behauptungen oder Sachverhalte. In dieser Sprechhandlung kann der Wahrheitsgehalt von Aussagen bestritten werden. Mit Regulativen werden Bitten, Aufforderungen oder Befehle, die sich auf Normen beziehen, bezeichnet. Somit kann hier die normative Richtigkeit bestritten werden. Mit expressiven Sprechhandlungen wird das innere Erleben einer Person verbunden. Innerhalb dieses subjektiven Sprechaktes kann die Wahrhaftigkeit des Sprechers bestritten werden. Wichtig ist, dass die Geltungsansprüche in den Sprechakten immer angezweifelt werden können, sodass die Möglichkeit besteht, dass alle am Sprechakt beteiligten Personen zu einem rationalem  Einverständnis – zu einem Konsens – bezüglich der Geltungsansprüche gelangen können.

Von Diskursen spricht Habermas, wenn die Geltungsansprüche im Sprechakt selbst zum Thema werden und überprüft werden, da Uneinigkeit vorliegt. Weiterhin beziehen sich die Sprachhandlungen auf unterschiedliche Realitätsbereiche (vgl. Treibel 2008: 167 und 169): Tatsachen beziehen sich auf die objektive Welt. Sie stellt die äußere Natur dar und impliziert den Geltungsanspruch der Wahrheit. In der sozialen Welt sind die Normen und Interaktionen verankert. Hier gilt der Geltungsanspruch der Richtigkeit, das heißt, dass die Richtigkeit der Norm von allen Beteiligten anerkannt werden muss, da es ansonsten zu einem Diskurs kommt. Zusammen mit der normativen Welt bilden sie die Außenwelt. Eine weitere Unterscheidung ist die subjektive Welt, sie stellt die Innenwelt dar. Wahrhaftigkeit ist der damit verbundene Geltungsanspruch, was bedeutet, dass sich die Teilnehmer eines Sprechaktes gegenseitig Aufrichtigkeit unterstellen. In kommunikativen Handlungen treten die Weltbezüge gewöhnlich nicht differenziert voneinander auf, da sprachliche Äußerungen meist alle miteinander vereinen.

Fazit: Die Kommunikation-Auslegung von Jürgen Habermas ist eher theoretischer Natur, da sich
hierfür à la longue die Allgemeinbildung verbessern müßte. Doch dies scheint zum jetzigen Zeitpunkt eher unwahrscheinlich, da die meisten Schüler zu keinem Hauptschulabschluß kommen würden.
Da ich einen ersten Zielkonflikt zwischen Eltern, Lehrern und Politikern sehe.
Eine mögliche Verbesserung, sehe ich in der Weiterbildung für Führungs-Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft. Eine Standard Niveau- und Qualitäts-Voraussetzung, um Menschen systemisch würdig führen zu können.

Jürgen Habermas, ist der Einzige der Drei, der sich über Corona heute äußern kann:
 „So viel Wissen über unser Nichtwissen gab es noch nie“.
Ich kann nur sagen, was mir in diesen Tagen durch den Kopf geht. Unsere komplexen Gesellschaften begegnen ja ständig großen Unsicherheiten, aber diese treten lokal und ungleichzeitig auf und werden mehr oder weniger unauffällig in dem einen oder anderen Teilsystem der Gesellschaft von den zuständigen Fachleuten abgearbeitet. Demgegenüber verbreitet sich jetzt existentielle Unsicherheit global und gleichzeitig, und zwar in den Köpfen der medial vernetzten Individuen selbst weiterlesen.

Die acht Gewalten in einem Staat:
Mir ist bewußt, dass ich mit dieser Darstellung von den allgemeingültigen Standards abweiche. Insbesondere in Bezug auf die Gewalten 4 + 5. Dies ist eine systemische Irritation i.S. Nikolas Luhmann, um die Differenz zu OekoHuman aufzuzeigen. Mit Wissenschaft und Wirtschaft gehe ich auf die Gewalten näher ein, weil sie einander bedingen.

1. die drei ersten Gewalten im Chart.
mehr lesen und in Wikipedia.

 

Zuerst waren Bürger, Politik und Wissenschaft in der Corona-Krise im Gleichklang. Das ändert sich rapide, und das ist gefährlich VON RANGA YOGESHWAR – weiterlesen.

 

 

 

 

 

 
Die Anleihekäufe der EZB verstoßen teilweise gegen das Grundgesetz, hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Hier sind die Antworten auf die wichtigsten Fragen zu diesem brisanten Urteil – mehr lesen in Geld- und Wirtschaftslage.

2. Die vierte Gewalt: Wenn eine der aktuellen Kernaufgaben der Medienwissenschaft heute darin besteht, die zunehmend durch Hyperbeschleunigung in den Wissenschaften und durch Technologien der Emergenz charakterisierte Existenz – höhere Seinsstufen durch neu auftauchende Qualitäten aus niederen entstehen – in technisch-medialer Welt durchzuarbeiten, so ist nach starken Konzepten Ausschau zu halten, die diese diagnostische Anstrengung tragen: Vor diesem Hintergrund gilt es insbesondere nach der Virulenz und Relevanz neokybernetischer Denkfiguren für eine medienwissenschaftliche Zeitdiagnostik zu fragen – Prof. Dr. Erich Hörl – Institut für Medienwissenschaft, Ruhr Universität Bochum.
Von Werbung, Fernsehen und Presse – als publizierende Macht der Propaganda. KKR steigert Anteil an Springer auf 47,62 Prozent. Der US-Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts (KKR) hat seinen Anteil an den Aktien des Medienkonzerns Axel Springer auf rund 47,62 Prozent aufgestockt. Hintergrund ist der Plan des Medienhauses mit Sitz in Berlin, sich nach rund 35 Jahren von der Börse zurückzuziehen, KKR hatte den Streubesitz-Aktionären angeboten, zuvor ihre Anteile zu verkaufen. Im Ergebnis beläuft sich der nun hinzugekaufte Anteil auf etwa 2,6 Prozent aller Springer-Aktien, wie der US-Finanzinvestor am Mittwoch mitteilte. Der Streubesitz hatte Ende Februar bei rund 3,5 Prozent gelegen. Die weitere Aktionärsstruktur sieht so aus: Die Witwe des Verlagsgründers, Friede Springer, und Vorstandschef Mathias Döpfner halten zusammen rund 45,4 Prozent des Grundkapitals. Auf die Enkel des Verlagsgründers, Ariane Melanie Springer und Axel Sven Springer, entfallen zudem 6 Prozent.

3. Die fünfte Gewalt, die Publikative – Wissenschaft, Wirtschaft und Gewerkschaften, die über ihre Interessenvertreter die auf Politiker und Funktionäre massiv einwirken (Lobbyismus) oder Blogger und andere Aktivisten in der digitalen Welt. Dies kann aber auch als Verletzung des Modells der Gewaltenteilung und des Demokratieprinzips gesehen werden. In neuerer Zeit werden Blogs, Plattformen wie Facebook,  Wikileaks, Formen der individuellen Informationsfreiheit.

Wissenschaftler Drosten warnt: Müssen mit Anstieg der Infektions-Zahlen auf „nicht mehr erträgliches Maß“ rechnen. Deutschland schlägt sich in der Corona-Krise bisher beachtlich: Zwar infizierten sich mehr als 150.000 Menschen mit Sars-CoV-2, doch die Zahl der Corona-Toten ist mit etwas mehr als 5500 verhältnismäßig klein. Virologe Christian Drosten warnt jedoch vor zu großer Sorglosigkeit und weiteren Lockerungen des Lockdowns – und blickt jetzt mit Sorge auf Deutschland.
In einem Fernsehinterview mit dem ORF betont Virologe Drosten von der Berliner Charité, dass er bei seinen Einschätzungen immer als Bio-Wissenschaftler und nicht als Bürger oder Politiker spreche. Vor weiteren Lockerungen der Beschränkungen im öffentlichen Leben warnt der 48-Jährige nachdrücklich. Dabei nimmt er auch die Bundesbürger ins Visier. Die Infektionszahlen würden bereits wieder leicht steigen und das sei „möglicherweise in Zusammenhang mit dem Osterwochenende“ zu sehen, „wo vielleicht schon trotz Kontaktsperren einige Leute es nicht mehr so strenggenommen haben“. Das bringe für die nächsten Wochen viel Unsicherheit, weil die Auswirkungen der Lockerungen nach Ostern noch gar nicht in den derzeitigen Infektionszahlen eingepreist seien. Wie sich beispielsweise die Öffnung der Geschäfte bis 800 Quadratmeter auswirke oder die Menschen die gelockerten Maßnahmen selbst auslegen, gelte es zu beobachten. Wenn man nun zum Beispiel ganze Ladezeilen öffne, weil die Läden darin die festgelegten Bestimmungen erfüllen, habe man viel mehr Publikum als bei einem einzigen Laden. Der Virologe warnt daher vor Effekten, die von der Politik so nicht intendiert waren. „Ob es jetzt eine zweite Welle, wie es von mir verkürzt dargestellt wurde, oder ein Zunehmen der Infektionszahlen auf ein nicht mehr erträgliches Maß ist: Wir müssen mit sowas jetzt leider rechnen“, so Drosten. Dabei betonte der Virologe, ihm sei durchaus bewusst, dass es sehr schädlich für die Wirtschaft sei, wenn man Maßnahmen ganz hart durchzieht.

Entspannung im Sommer, aber keine Immunität. Der Sommer werde dennoch helfen. Die Kombination aus Sonneneinstrahlung, Trockenheit und viel Zeit der Menschen im Freien könnte zu weniger Infektionen führen. Allerdings bedeute das auch, dass die Bevölkerung weniger Immunität für den Winter aufbauen würde. „Dann könnte wieder der Lockdown drohen“, sagte Drosten. An einen Impfstoff glaubt der Virologe schon, aber nicht in nächster Zeit – frühestens in einem Jahr rechnet Drosten damit. „Die Frage ist, wie läuft es bis dahin.“ Er setzt dabei auch auf unbekannte Effekte der noch zu wenig erforschten Lungenkrankheit, auf eine sogenannte Hintergrundimmunität, die Menschen von früheren Erkältungscoronaviren aufgebaut haben könnten. Sommerliche Aktivitäten rät Drosten dennoch mit Vorsicht auszuüben. „De facto sicher“ sei es draußen nicht. Aber „insgesamt sind natürlich Bewegung und Sport etwas Gutes“, so der Virologe. Durch die Verdünnung in der Luft würde im Freien „eine Aerosolkomponente weniger zum Tragen“ kommen – entgegen halb- oder ganzstündigen Aufenthalten in geschlossenen Räumen mit vielen Menschen. Vor kontaktintensiven Sportarten warnt Drosten.

Virologe Drosten sieht Schwedens Weg als gescheitert. Das liberale Modell, das Schweden aktuell fährt, sieht Drosten eher kritisch. „Die Wahrheit liegt in der Mitte. Man sah viele Menschen auf der Straße, aber das Eigenverantwortungsgefühl in Schweden ist viel höher. Aber wir sehen in diesen Tagen, dass das offenbar nicht gereicht hat. Die Sterblichkeitsrate geht rapide nach oben.“ Deshalb werde Schweden jetzt seine Maßnahmen verschärfen und sei letztendlich in der Corona-Krise nur später dran als zum Beispiel Deutschland und Österreich – „nur mit viel mehr Toten“.

Wirtschaft mit Geld vom Staat unterstützt:

Stimmung ist katastrophal: Ifo-Geschäftsklimaindex stürzt auf Rekordtief.

Die Corona Krise beeinträchtigt die Konjunkturaussichten erheblich. Der wichtigste Frühindikator zeigt: Die Wirtschaft rutscht immer tiefer in die Rezession. Ist auch Thema im VortragweiterlesenVortrag: Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Fuest Moderation: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn. Vorher im Vortrag Zahlen, Charts und das Modell Clemens Fuest. Ab der 54 Min. Fragen durch Hans-Werner Sinn, die tief blicken lassen, auch im Kontext dieses Interviews mit DIW-Präsident Marcel Fratzscher im Gespräch mit Manuel Koch.

4. Die sechste Gewalt, die multinationalen Konzerne, um Kosten und Steuern zu optimieren. Amazons Umsatz steigt dank Corona – die Kosten steigen jedoch stärker. Die Ausgangssperren wegen Corona treiben viele Menschen zu Amazon – doch der Onlinehändler muss auch mehr ausgeben. Demnächst drohen Verluste – weiterlesen.
Das schwarze Gold: Öl – „Man munkelt nicht umsonst, dass Amerika an einem Deal mit der Ölindustrie arbeitet“. Die Ölpreise in den USA haben eine historische Talfahrt hinter sich.
Auf was Anleger jetzt achten müssen, erklärt Markus Koch – das Interview. Im Moment mischt der Staat durch KfW-Kredite bis hin zu direkten Beteiligungen mit.

5. Die siebte Gewalt, die Zentralbanken, die durch Gelddrucken und Anleihenkauf Mitglieder von Gemeinschaften vor den Marktgesetzen schützen. So wie jüngst durch Corona geschehen. Im Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Fuest Moderation: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, wird diesen Thema ab der 54. Min. beleuchtet – siehe weiter oben.

Die Zentralbanken stemmen sich gegen den wirtschaftlichen Absturz in der Krise. Doch auf die Dauer werden sie nicht in der Lage sein, das wachsende Missverhältnis von Wirtschaftskraft und Verschuldung zu übertünchen – mehr lesen.

Achtung:
6.
Die achte Gewalt, die Ratingagenturen und Hedgefonds, die z.B. mit dem System der Leerverkäufe,
auch auf die vorgenannten sieben Gewalten aktiven Einfluß nehmen, um deren Reaktionen für sich zu nutzen. ABN-Amro und die gescheiterte Initiative von Peer Steinbrück, der dann eine Rolle rückwärts vollzog, weil er dem G-8-Gipfel fernblieb, wie u.a. der Spiegel berichtete – KKR erst Pro7, dann Springer.

Die Instrumente der Hedge-Fonds:

Ob Joseph Schumpeter genau diese Entwicklung vorausgesehen hat, weiß ich nicht. Ihm wird die Aussage zugeschrieben: Der heutige Kapitalismus, ist die letzte Stufe des Feudalismus. Zu den acht Gewalten.

In Zeiten von Corona, wird immer klarer:
„Jeder ist seinen Glückes Schmied und Hilf dir Selbst, dann hilft die der Gott in DIR!“
System-Status Quo – System-Lagebeurteilung – Einsichten aus der soziologischen Systemtheorie und der Soziokybernetik, mit Auszügen aus dem „Arche-Konzept für die Klugen“ , in den nächsten 9 Tagen in Aspekt-Schritten, die jede Person und Familie für sich SELBST umsetzen sollte und kann.

8. Blickwinkel – ein Status Quo in Form eines Artikels und eine kurze Lagebeurteilung mit einer kurzen Analyse, WAS könnte sich WIE und WANN ändern. In dieser Ausgabe möchte ich dem Begriff System-Körper-Sprache mit seinen Sub-Systemen einen weiteren Blickwinkel hinzufügen.

Holismus und Evolution andere Wort für System.
Ich habe, um die System-Körper-Sprache, mit ihren Sub-Systemen interpretieren zu können u.a. die System-Evolution-Lehren von Sri Aurobindo, Jiddu Krishnamurti, Samy Molcho, G. I. Gurdjieff, R. B. Fuller, Ludwig von Bertalanffy, Jan Christiaan Smuts, Nicklas Luhmann, Paul Watzlawick und Jürgen Habermas studiert. Doch erst das tägliche Üben und die tägliche Praxis, als Vorstand und Wirtschafts-Architekt zeigten mir meinen eigenen Evolution-System-Weg.


Dazu ein Artikel von Andreas Rosenfelder: „Die Unterwerfung“ – veröffentlicht am 24.04.2020.
OekoHuman-Standpunkt, es kommt darauf an, wie sich das Kollektiv entscheidet, in welchem System es zukünftig leben will. Dazu wird es unzählige Versuche und Versuchungen alter und neuer Protagonisten geben. Niklas Luhmanns System-Theorie und seine zentrale Frage, die seiner Theorie zu Grunde liegt:
Was sind die Möglichkeiten sozialer Ordnung?! Das entscheidende Wort in seiner Theorie ist Differenz. Im System der Finanzwirtschaft wird die Differenz z.B. Arbitrage genannt. Allgemein entstehen Differenzen auch durch Irrtum – Versuch, Fehler – Versuch und Adjustierung etc..
Luhmann unterscheidet grundsätzlich zwei voneinander unabhängige Systeme: dass der Gesellschaft mit allem seinen Subsystemen, die sich im Kern in den Gewalten kondensieren, von Legislativ bis  hin zu den Hedgefonds. Das zweite System nennt er Umfeld.
Damit sich Systeme untereinander erkennen können, braucht es die Differenz. Diese Differenz hat z.B. Susan Sontag wohl in sich selbst gesucht und gefunden, um zu sich SELBST zu finden – in diesem Kontext erinnere ich an Bazon Brock: Das Basislager.
In diesem Sinne könnte das Corona-Virus einen Beitrag dazu leisten, die Einheit in sich selbst zu finden und ein neues Selbst-Verständnis von Einheit in den Gesellschaften der Welt hervorbringen. Denn im Moment zwingt das Corona alle Regierungen sukzessive einen einheitlichen Weg zu finden. Die Regierungen, z.B. der USA, UK, Schweden hat das Corona-Virus zum Umdenken gezwungen. Die schlechteste aller möglichen Welten, mit Corona den Virus Gier zu nähren. Den Kulminations-Punkt sehe ich in den Hedgefonds, deshalb die Überschrift: Achtung. Was im Moment  ausschlaggebend sein wird ist:
1. Selbst-Disziplin
2. Hinterfragen – Aufmerksamkeit
3. Warten, bis sich Niveau und Qualität zeigt und vieles mehr – dazu mehr im persönlichen Gespräch, ganz im Sinne von Niklas Luhmann, denn jede Person ist ein System
und darüber hinaus,
4. die Aktivitäten der Hedge-Fonds an die „Zügel“ nehmen, damit die Billionen, die die Zentralbanken drucken, nicht als letzte Antwort eine „Sintflut“ auslösen und eine Währungsreform alles auf NULL stellt. Dazu eine weitere Video-Darstellung über Niklas Luhmann mit seiner System-Theorie

Europa kann wählen
oder Wir müssen uns entscheiden wie Mathias Döpfner ist Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE meint – siehe 4. Macht und der Weg des Springer-Verlags.

Der Artikel in der Welt – gehört zum Springer-Verlag – hören Sie dazu den Beitrag vom RBB aus dem Jahr 2018
Europa gefällt sich als Block zwischen den Weltmächten, kann aber nicht Everybody’s Darling sein. Nach der Krise müssen wir uns festlegen: Wollen wir weiter an der Seite Amerikas stehen oder an der Seite Chinas? Beides geht nicht – mehr lesen.

Athen vor 2.500 Jahren:
Man vermied aus Angst, einander zu besuchen»: Vor zweieinhalbtausend Jahren wütete in Athen eine verheerende Seuche – und wir können ihren Verlauf noch heute exakt nachvollziehen.

Für mich ein wesentliches Stichwort ist „Hygiene“, mit ihren vielen Bedeutungen bzw. Seiten, die die sich mit der äußerlichen Sauberkeit auseinandersetzt, die die sich mit den acht Gewalten auseinandersetzt, die sich mit den inneren Werten von Geist und Seele (Goldene Regel) auseinandersetzt, schafft ein Gesellschaftssystem, mit einem wirksamen Immunsystem.


Meine letzten drei Stichworte sind Kybernetik, Platonischen Körper und Management von Prävention durch KAIZEN, um i.S. belastbar ein Konstrukt mit Emergenz zu erschaffen und zu erhalten. Allesamt Steuerungswerkzeuge, um über die Impulse von Innen – wie beim Körper z.B. die Herzfrequenz und die Impulse von Außen, wie die beim Thermostat, um Niveau und Qualität des Unternehmens-Leitbild = SINN zu steuern.
Dazu ein Interview mit Prof. Dr. Arnold Weisman zu verpaßten Gelegenheiten und Möglichkeiten.

Das Virus ändert alles, aber es ändert sich nichts

In der Debatte um Lockerungen des Lockdown zeigt sich: Die Gesellschaft reagiert vorhersehbar. Warum wir uns so schwertun, das Richtige lange genug durchzuhalten.

 

Mehr zur OekoHuman-Methode von Holismus, Evolution und Emergenz im Laufe des Jahres, als Grundlagen die Forschungen und den holistischen Anspruch von Niklas Luhmann.
Aus all diesen Quellen entspringt die System-Steuer-Methodik u.a. das „Arche Konzept für die Klugen“.
Den Systemen von Fauna, Flora und Mineralreich, fehlt nahezu in Gänze die Fähigkeit sich selbst zu beobachten und sich zu reflektieren. Damit sind diese Systeme kompatibler mit dem Umfeld, es sei denn der Mensch greift ein. Damit ist die Natur perfekt und die Natur mit dem Menschen „korrupt“ wie wohl Aristoteles es zusammengefasst hat.

 

Persönlichkeiten an denen sich OekoHuman immerwährend orientiert. 

 

 

Unterweisung – Erziehung – Bildung – Forschung, um das Immun-System dynamisch zu stärken für ein authentischen Leben mit Charakter

Das Immunsystem ermöglicht Leben und braucht eine immerwährende systemische ReEvolution in Gesellschaften mit Takt, Emergenz, Ethik-, GÜTE-, Gewissen-, Regie-, Reife– und StatikPrüfung.

Der universelle Logos-Ansatz, dem OekoHuman folgt, ist ein sozial-systemischer Prozeß von „Stirb und Werde“, den Josef Schumpeter „schöpferische Zerstörung“ und Neu-Schöpfung nannte. Gewissermaßen ein universelles Perpetuum mobile zur Erhaltung des Lebens bzw. ein immerwährender, über das Leben stattfindender Über-Lebensprozeß. Schwarze Löcher, weisen auf einen solchen Prozeß wohl tatsächlich hin.
Der Psycho-Logo-OekoHuman-Grund-Ansatz: Drei Worte und das Goldene Regel System, welches richtige, gute und konstruktive Wahrnehmung und Gewohnheiten bei Jedem hervorrufen kann, der sich gewohnheitsmäßig täglich darum bemüht.
Auf diese Weise werden die beiden Ansätze mit dem Körper-Logos-Ansatz energetisch verbunden. OekoHuman hat diese DREI grundsätzlichen Prozeße, in einen Gesamt-Prozeß zusammengeführt, da dies dem universellem Analogie-Prinzip am nächsten kommt.
So ist die OekoHuman-Profession – Holistik, Soziale-System-Theorie nach Luhmann, Kybernetik, Konstruktivismus und Profi-Profitum.

TaktOktaveTimingEthik mit GÜTE und innere Statik stärkt Gewissen und Intuition. Damit sind die wesentlichen Eckpfeiler genannt. Dies ist als Gesamtkonzept erlernbar, um Logos, Psycho-Logos und Gesetz-Mäßigkeiten, motivierend, mit fühlen, empfinden und spüren bis zum Lebensende täglich zu befruchten. Dieses Gesamt-Konzept führt zur dynamischen Meisterschaft im Leben. Die praktisch logische Folge heißt TUN im Kontext von universeller Mechanik, und ist eng mit dem Prinzip vom LEBENS LANGEM LERNEN verbunden. Partkdolg-Pflicht (Duty) und KAIZEN, sind die maßgeblichen Werkzeuge, um dieser Herausforderung gerecht zu werden. Der Weg zum Ziel mag für den ein oder Anderen steinig sein, doch GÜTE, Gesundheit, Freiheit und Frieden, ist aller Mühen Wert, davon ist OekoHuman überzeugt und dies versteht OekoHuman unter richtiger und guter Nachhaltigkeit.  Siehe Persönlichkeiten, denen wir wertvolle Konzept-Impulse verdanken.

Grundlagen:
LogosTaktOktaveTimingEthikGewissenWeisheitVernunftGÜTESystemStatikGELDNeugierSIEBENRelativitätElektrizitätStrom – Profi-ProfitumÖkoMüheReflektionS.E.X., sind die zentralsten Begriffe im OekoHuman – GÜTE-Holistik-Know-Zentrum.
Sie sind eine Regie-Empfehlung mit Sinn, und Dynamik, bis zur persönlichen Meisterschaft im Leben, gebunden an ein freudvolles – langes Leben mit Innenschau – MissionVision – Außenschau und dem Motto: die individuelle Mischung macht`s und der Durchschnitt bestimmt das Gelingen.

Start:

Wer bin ICH und Wer will ICH SEIN – Status-QuoLagebeurteilung

Basis:

MenschTalentAnamnesisHermetikGewissenWahrheitEinstellungHermeneutik  Source-CodeGÜTETUNNahrung-ErnährungStromVernunftControllingProfitumLoyalitätWundernBuddy-SystemAnpassungsfähigkeit

Potential-Entfaltung:
KraftStärkeWilleDisziplinRegieToleranzResilienzVolitionAuthentizitätWettbewerb– und Widerstands-FähigkeitKnow-HowMarke

Umsetzung:

LIEBEMutMüheRitualMACHTPartkdolg-Pflicht (Duty)KAIZENKnow-Howschöpferische Zerstörungdie Mischung macht`sEntscheidungWirksamkeit durch Profi-Profitum.
Fallen:
WahrnehmungGewohnheitenBequemlichkeitGlaubenssätzeDenkgefängnisseVerschlimmbesserungProjektionKausalitätKomfortzoneDurchhaltevermögenWechselwirkungWirkzusammenhängeKonkurrenzKredit

Weg:
Profi-ProfitumHaltungTON – ResonanzHorchenErziehungUnterweisungWiderstandStatikDurchsetzungBildungVollendung

Angebote:
TUN-StudiumTalent-Unternehmer-StudiumAus- und WeiterbildungProjekteProfi-Profitum als praktische UmsetzungUnternehmer-Privat-Sekretär

Ziele:
FokussierungAutonomieGesundheitKlimaKulturRespekt – WürdeGelingenReEvolution TUNdynamischer Schöpfungs-Prozeß, „wer rastet der rostet“, Profi-Profitum

Resultate:
ReifeOrdnungTaktTUNNiveauQualitätWeisheitFriedendynamischer Horizontewiger Schöpfungs-ProzeßFreiheit –  NachhaltigkeitGeltung.

 weitere Stichworte:
Universal-Prinzipien-Gesetz-Mäßigkeiten – GlaubeHoffnungDienen mit DemutLernenAnstrengungCharakter-DesignKonsequenz –  KompatibilitätERPHidden-ChampionsEntrepreneur  – PräventionVeredelungÄsthetikQuintessenz –  Unternehmer-Privat-Sekretär.
Die zentrale Seite und Navigation, ist das OekoHuman-Wiki, hier sind noch nicht alle Seiten gefüllt – Gründe: Zeit – Strategie – Taktik – Reihenfolge.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Der Inhalt ist geschützt!