Geld ist ein Recht und keine Ware und die Haltung des Geld-Adels dazu.

Mit dem Konzept – „Arche für den Klugen” – hat OekoHuman ein „Drehbuch” geschaffen, daß in der Lage ist, echte Prävention im Ernstfall einer ausufernde Inflation zu leisten.
Und das Geniale an dem „Drehbuch” ist: Es ist auch ohne ausufernde Inflation gewinnbringend und zahlt zu jederzeit auf die eigene Sicherheit ein, wie das Halo-System, im Formel-I-Fahrzeug.

G.E.L.D.

Im Jahr 1543 stellte Nikolaus Kopernikus die Welt, nahezu wörtlich, auf den Kopf:

Seine Beobachtungen des Planetensystems hatten ergeben, dass die Erde nicht der Mittelpunkt des Universums sein konnte. Gegen den Widerstand der Kirche wandelte sich in der Folge das geozentrische Weltbild in ein heliozentrisches. Vor Kopernikus sprachen sich bereits Aristarchos von Samos (3./2. Jahrhundert v. Chr.) und auch der deutsche Universalgelehrte und Kardinal Nikolaus von Kues (1401-1464) für ein heliozentrisches Weltbild aus.

Beide erhielten allerdings wegen des herrschenden Zeit-Geistes und der Welt-Anschauung, nicht die ihnen gebührende Anerkennung. Auf diese Weise wurde die Menschheit noch ca. 1.800 Jahre in einem „Denk-Gefängnis“ gehalten.  Seit N. Kopernikus Entdeckung, spricht die Menschheit von einer kopernikanischen Wende, wenn ein grundlegender Paradigmenwechsel in einem Wissens-Gebiet, die Führung der Menschheit dazu bringt, einen neuen Zeit-Geist populär zu kommunizieren. Dies führt zu einer kollektiv neuen Weltanschauung.

Beispiele dafür sind etwa Immanuel Kants Metaphysik, die er in der Kritik der reinen Vernunft (1781/ 1787) begründet hat oder Einsteins Relativitäts-Theorie oder die Entdeckungen der Quantenphysik, die unser Verständnis von Zeit, Raum und Materie völlig umgekrempelt haben oder die Chaos-Theorie mit dem „Schmetterlingseffekt“ nach Edward N. Lorenz oder zuvor die Heisenbergsche Unschärferelation.

Das sagte Nikolaus Kopernikus zum Geld:

Zu einer solchen „kopernikanischen Wende“ möchte ich Sie heute in Bezug auf unser Verständnis von GELD und Wirtschaft einladen.

Für OekoHuman drückt der Begriff „kopernikanischen Wende“ vor ALLEM eins aus:
Die sogenannte Wende, bringt die Wahrheit ans Licht, die schon seit Anbeginn des Universums anwesend war, doch wurde die Anwesenheit übersehen und manchmal sogar, aus Gründen der Manipulation zum Eigennutz Weniger, unter den Teppich gekehrt.

Um einer solchen Behauptung Substanz zu verleihen, beginne ich bei „Adam und Eva“, denn:

Im Anfang war das Wort:

1. Synonyme für Wirtschaften sind demnach:
„abmessen, bemessen, berechnen, budgetieren, disponieren, dosieren, einplanen, einteilen, haushalten, maßhalten, planen, rationieren, rechnen, sparen, kontingentieren und von OekoHuman ergänzt: ausbalancieren i.S. von Bilanz in Balance – Soll und Haben bzw. Aktiva und Passiva sind gleich.
All diese Begriffe helfen Wirtschaften besser und genauer zu verstehen, doch konzentrieren möchte sich OekoHuman in diesem Artikel auf haushalten, Bilanz und ausbalancieren.

2. Den Dreh- und Angelpunkt für unser heutiges Wirtschafts-Leben finden wir im Geld.
GELD, abgeleitet vom indogermanischen ghel (Gold) und dem althochdeutschen gelt (Vergeltung, Vergütung, Einkommen oder Wert) ist ein Begriff für ein Wertäquivalent.

3. Im Englischen wird Geld Money genannt:
Money stammt von Moneta (lat. Mahnerin), und Moneta wiederum von monere (erinnern, warnen oder anweisen).
Moneta ist auch der Beiname der römischen Staatsgöttin Juno (abgeleitet von Uni, also das Eine, einzigartig, Einheit, Union, United). Im oder neben dem Tempel auf dem römischen Kapitol befand sich eine Münzstätte, von der sich der Begriff Moneten ableitet.

4. Unter Wert versteht OekoHuman immer Qualität im Sinne: „mein Wort gilt“.
Der Wert ist wiederum vom Preis, der die Quantität zum Ausdruck bringt, klar und eindeutig zu unterscheiden. Wert und Preis ergänzen einander und beides zusammen bewirkt den Kauf, wenn etwas angeboten wird, dass der Käufer braucht bzw. haben möchte.
Dabei ist der Preis in den meisten Fällen, das letzte Kaufkriterium in der Entscheidungs-Kette, da es hier um die Frage geht: Kann ich es mir leisten i.S. von haushalten – also ist meine persönliche Haushalts-Bilanz nach dem Kauf noch ausbalanciert.

Fazit von 1. bis 4.

Im OekoHuman-Sinn, geht es um Rechte, die jeder Mensch hat, bevor er eine Kauf- oder Verkauf-Entscheidung trifft:
1. brauche ich das Produkt oder die Dienstleistung für meinen persönlichen und / oder familiären Bedarf
2. kann ich mir das Produkt oder die Dienstleistung leisten im Kontext
3. Ist das Produkt oder die Dienstleistung seinen Preis – Wert
4. Kann ich den zugesagten Worten über den Wert trauen – also kann ich Vertrauen

Aus diesen und einigen zusätzlichen Gründen, wie zum Beispiel die Menschenrechte, wird Geld zu einem Rechte-Bündel und nicht – wie es üblicher Weise gesehen wird – zu einer Ware. Stellen Sie sich einmal vor, was passiert, wenn diese Erkenntnis und Einsicht sich verbreitet, wie sich die Weltanschauung über GELD fundamental verändert und Geld-Drucken rechtlich-logischethisch, nicht mehr möglich ist.

Denn z.B. gedruckte Menschenrechte und Werte, sind keinen Pfifferling wert, wenn diesen Worten, nicht die entsprechende Tat folgt. Denn erst durch die entsprechenden Leistungen – TUN – werden Rechte auf Werte – Qualität, in der Welt etabliert.
Das Motto dazu lautet: Gedacht – Gesagt – Glauben – Getan – Gewohnt-Gut umgesetzt

OekoHumans Kernthese stützt sich deshalb auf die Annahme, dass Geld erst entsteht, wenn eine Leistung erbracht wird, für die es eine Nachfrage gibt. Diese Nachfrage dokumentiert sich immer in einem Vertrag. Ob dies per Handschlag (in anderen Kulturkreisen gibt es sicherlich ein ähnliches Signal) geschieht oder durch einen schriftlichen Vertrag ist dabei sekundär. Primär ist, dass sich die Beteiligten und Betroffenen an die Absprache und / oder an die Vereinbarung, im Kontext von Redlichkeit, Glauben und Vertrauen, auch erinnern = monere = Money = GELD.

Die Staatsgarantie als „Herausgeber von Geld“, ist eine Bürgschaft, diese hat die Funktion des „Handschlags“ übernommen und bildet als Staatsgarantie einen Werte-Garantie-Vertrag ab. Die mit der Verpflichtung einhergeht, die Qualität durch entsprechende Gesetze sicherzustellen. In der heutigen Zeit ist es nun unübersehbar, Geld wird zur Ware, es kann beliebig ohne Haftung/Gegenwert hergestellt werden und das „gegebene Wort“ wird inflationiert, weil das entsprechende TUN fehlt.

In genau dieser Kern-Tatsache liegen die Ursachen aller Krisen und damit auch die Ursache unserer heutigen Wirtschafts- und Finanzkrise.


Der Geld-Adel regiert die Welt – gestern und heute:

1. Die Rothschildsein Video.
2. Die Rothschild-Dynastie: Wie mächtig ist die Familie wirklich? – ein Video.
Das unglaubliche Vermögen der Familie Rothschild – geschätztes Netto-Vermögen 285 Milliarden – Quelle: Vermögensmagazin.

Neben den Angaben über das Geld-Vermögen zählt für OekoHuman vor ALLEM, „Netzwerk-Vermögen, das der Wesentliche Teil von Vermögen darstellt, da hiermit der Einfluß auf die Geschicke der Welt erst entsteht – siehe die beiden Videos oben.

Aufgrund der über 200-jährigen Konzerngeschichte gerade mit ihren vielfältigen Verflechtungen, ist es nicht möglich, das Vermögen der Familie Rothschild exakt zu benennen. Wobei fest steht, dass es weit über die genannten Bilanzsummen aus dem Bankgeschäft hinausgeht. Wenn man nur das aktive Netto Vermögen nimmt, so besitzt die Familie Rothschild ein geschätztes Vermögen von 285 Milliarden Euro. Ebenso wurde ein Vermögenswert von über zwei Billionen Dollar geschätzt, welcher zudem auch alle Wirtschaftsgüter mit beleuchtet. Die Zahl wäre ausgeschrieben: 2.000.000.000.000, mit 12 Nullen. Der gesamte Vermögenswert der Familie Rothschild beläuft sich somit auf zwei Billionen Dollar, umgerechnet rund 1,6 Billionen Euro.

Es begann ursprünglich im Kleinen: Vom Kaufmann in der Frankfurter Judengasse wurden die Rothschilds anschließend zur bedeutendsten Finanzdynastie des 19. Jahrhunderts. Die Familie Rothschild steht beispielhaft für Aufstieg und Einfluss eines weltweit operierenden Familienkonzerns. Dessen Erben sind bis heute feste Größen in der Finanzwelt und dabei vielfältig verstrickt. Von dieser Familie Rothschild geht auch eine sehr große Macht weltweit aus. Zudem hat sich der Name Rothschild auch in anderen Bereichen sehr etabliert.

Die Frankfurter Anfänge – Der Weg zum gigantischen Vermögen.

Die Ursprünge der Rothschilds reichen bis ins 16. Jahrhundert zurück und liegen dabei im Frankfurter Judenghetto. Es war der Kaufmann Mayer Amschel Rothschild (1744 – 1812), Sohn eines einfachen Geldwechslers, der seine insgesamt fünf Söhne dazu ermutigte, ins Bankgeschäft einzusteigen. Initiator war hierbei Nathan Mayer Rotschild (1777 – 1836), der 1798 als Kaufmann nach Manchester ging. Anschließend siedelte er 1809 nach London um und gründete dort erfolgreich eine Bank. Sein Weg sollte exemplarisch für die vier Brüder James, Salomon, Amschel und Carl beim Aufbau des Familienkonzerns sein. Die Rothschild-Banken befanden sich, neben dem Stammhaus in Frankfurt a. M., in bedeutenden europäischen Metropolen: Paris, London, Wien und auch in Neapel. Dabei führte jeder der Brüder ein Bankhaus. Die Lister der Kunden liest sich wie ein Who’s who der Politprominenz des 19. Jahrhunderts. Darunter waren beispielsweise der französische Kaiser Napoleon III., ebenso wie der österreichische Staatsmann Metternich oder der spätere deutsche Reichskanzler Bismarck.

Einflussnahme und Bedeutung der Familie Rothschild.

Die Familie Rothschild spielte schon damals und auch heute weiterhin eine führende Rolle bei historischen Ereignissen und Entwicklungen. So konnte sie insgesamt, dank eines hochprofessionellen Kuriernetzes, großen Gewinn aus der Schlacht von Waterloo im Jahr 1815 ziehen. Früher als das britische Kabinett unterrichtet, nutzte sie die Information, um an der Londoner Börse erfolgreich zu spekulieren. Der Bau des Suez-Kanals (eröffnet 1869) wurde mit großer finanzieller Beteiligung der Familie Rothschild durchgeführt.
Mittlerweile in der 7. Generation, ist die Familie Rothschild nach wie vor im internationalen Bankgeschäft tätig. Neben der ökonomischen Bedeutung haben sich Rothschilds auch auf anderen Gebieten einen Namen gemacht. Mitglieder der Familie betätigten sich als Politiker, Wissenschaftler und Kunstsammler. Ebenfalls eng verbunden mit dem Namen Rothschild sind weltberühmte Weingüter im Bordeaux.

Europäische Besitztümer.

Die Rothschilds ließen sich im 19. Jahrhundert prächtige Villen, Schlösser und Stadthäuser von namhaften Architekten bauen. Die meisten Besitztümer lagen in Frankreich und England, darunter allein rund 30 Bauwerke in Frankreich, wie etwa Schloss Ferrières (1855 –1859) in Ferrières-en-Brie oder das Château de Vallière (1894) in der Picardie. Auch in anderen europäischen Ländern finden sich Spuren. 1841 erwarb Carl von Rothschild die neoklassizistische Villa Acton-Pignatelli in Neapel. Das Anwesen gehört mittlerweile der Stadt Neapel und wird als Museum genutzt. In der Schweiz, unweit von Genf, befindet sich das von Benjamin de Rothschild bewohnte Schloss Pregny.

In Deutschland sind Bauten im Frankfurter Raum zu verzeichnen. Erwähnenswert ist die Adresse Untermainkai 14/15. In der 1846 von Carl von Rothschild gekauften Villa befindet sich heute das Jüdische Museum der Stadt Frankfurt a. M..
In Österreich existieren weitere Schlösser und Landhäuser, beispielsweise das einstige Rothschildschloss in Waidhofen an der Ybbs oder Schloss Rothschild im niederösterreichischen Reichenau an der Rax. Im Auftrag der Familie entstanden mehrere repräsentative Palais in Wien. So entwarf der französische Stararchitekt Gabriel-Hippolyte Destailleur 1876 für Albert von Rothschild einen Prachtbau an der Heugasse 24 – 26.

Ebenfalls aus Destailleurs Hand stammt das von 1874 bis 1883 im Stil der französischen Renaissance errichte Waddesdon Manor im englischen Buckinghamshire. Der Schloss-Komplex beherbergt ebenso die umfangreiche Kunstsammlung des Baron Ferdinand von Rothschild und kann mitsamt den umliegenden Gärten besichtigt werden.

Weingüter von Weltruf verknüpfen sich mit dem Namen Rothschild, beispielsweise Château Mouton-Rothschild und Château Lafite-Rothschild, beide in Pauillac auf der Médoc Halbinsel in der Nähe von Bordeaux / Frankreich. Hier werden Spitzen-Rotweine von den berühmten Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot hergestellt. Nur ein geringer Anteil entfällt auf weiße Rebsorten. Ein Rothschild Wein ist auf jeden Fall ein wirklich edles Tröpfchen, dementsprechend hoch sind auch die Preis für solch eine Flasche. Natürlich gibt es die Wein preislich von bis. Mit Sicherheit ist ein Rotschild Wein ein edles und besonderes Geschenk.

Heutige Finanzaktivitäten der Familie Rothschild.

Aus der einstigen Dynastie des 19. Jahrhunderts haben sich diese drei nachfolgenden, multinationalen Finanz- und Bankgruppen herauskristallisiert:

Die größte Gruppe ist die ursprünglich 1838 als Eisenbahnunternehmen gegründete Paris-Orléans. Seit der Fusion des französischen und britischen Zweigs der Familie Rothschild (2008) stellt die Gesellschaft heute die zentrale Holding der Familie Rothschild dar. Ihre hauptsächlichen Geschäftsfelder sind dabei:

  1. Beratung zur Finanzierung von Unternehmensfusionen- und Übernahmen
  2. Vermögensberatung- und Verwaltung für private und institutionelle Investoren
  3. Finanzberatung von Firmenkunden und Private Equity-Aktivitäten (außerbörsliches Eigenkapital)- Bilanzsumme 2011: 8.616 Milliarden Euro.

Banque Privée Edmond de Rothschild SA.

Die in Genf ansässige Banque Privée Edmond de Rothschild SA hat sich auf Vermögensverwaltung spezialisiert. 2010 belief sich die Bilanzsumme auf 4.126 Milliarden Euro. Neben dem Genfer Hauptsitz existieren Niederlassungen in Freiburg und Lausanne, außerdem eine Tochtergesellschaft in Lugano.

RIT Capital Partners PLC.

Das dritte Unternehmen der Familie Rothschild ist die RIT Capital Partners PLC, 1961 vom britischen Zweig der Rothschilds gegründet und geführt von Jacob Rothschild, um Investments außerhalb ihrer Bank N M Rothschild & Sons zu tätigen. Die Investmentgesellschaft agiert natürlich international und erwirbt hauptsächlich Anteile börsennotierter und privater Unternehmen. Über dieses Unternehmen wurden zudem 2012 auch 37% der Anteile von der Finanzgruppe der Rockefeller Familie erworben. So fusionierten zwei der mächtigsten Familien auf diesem Planeten und die Familie Rothschild kann ihre Macht auch in den USA weiter ausbauen.

3. Illuminaten & Co. – Die Macht der Geheimbündeein Video.
4. Einer der weltweit einflussreichsten Menschen: Der 4 Billionen Dollar Mann – Larry Finkein Video.

Zitate, die hilfreich für OekoHuman waren, sich dem Thema GELD von einer anderen Seite zu nähern:

1. „Es wäre manches besser in der Welt, wenn alle gebildeten Menschen wüßten, was „Geld“ ist. Denn nicht nur wirtschaftliche Krisen, Kreditnot, Teuerung, sondern auch soziale Übel, wie Klassengegensätze und Massenverelendung, haben ihre wichtigsten Wurzeln nur allzu oft in der allgemeinen Unkenntnis vom Gelde. Die Wirtschaftswissenschaft hat manche geistvolle Definition des Geldes und manche konsequent durchgeführte Systematik geliefert. Aber da sie sich stets an die äußere Erscheinungsform, an das Geldzeichen klammerte und das Wesen des Geldes und seinen Rechtsinhalt, übersah, so redeten die verschiedenen Theorien aneinander vorbei“– Argentarius – Vom Gelde

2. „Der Zustand des Geldwesens eines Volkes ist ein Symptom aller seiner Zustände“ – Joseph Schumpeter

3. „Es ist schwierig, jemandem etwas verständlich zu machen, wenn sein Einkommen davon abhängt, es nicht zu verstehen“ – Upton Sinclair

4. „Geld verdirbt nicht den Charakter, sondern offenbart den Charakter“– Jörg Adam Leo Schallehn

 

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
error: Der Inhalt ist geschützt!