Eine Darstellung des genetischen Codes (Code-Sonne): In der Abfolge von innen nach außen wird einem Basentriplett der mRNA (gelesen von 5′ nach 3′) hier eine der zwanzig kanonischen Aminosäuren zugeordnet oder ein Stopcodon markiert.Siebener-Rhythmus: 9, 1428571 – Enneagramm. Als genetischer Code wird die Weise bezeichnet, mit der die Nukleotidsequenz eines RNA-Einzelstrangs in die Aminosäurensequenz der Polypeptidkette eines Proteins übersetzt wird. In der Zelle geschieht dies, nachdem zuvor die in der Abfolge von Basenpaaren des DNA-Doppelstrangs niedergelegte Erbinformation in […]
Der Artikel ist für Mitglieder und OeHu+ via Login → verfügbar.