GbR | OekoHuman

Mensch - Ordnung - Fraktale - Organisation - Beziehungen - Handel(n) - GELD - Wirtschaft

 

Im Spannungsfeld von Markt – Kompetenz – Know-How – Horizont

 

das OekoHuman

Viable-System-Modell als wichtiger Schritt zum AUTONOMIE-ANSATZ

auf der Grundlage einer Matrix-Organisation – auch nach Prof. Fredmund Malik und dem Hidden-Champion-Ansatz, zur effektiven und effizienten Unternehmensführung

OekoHuman Intention ist: im Kern Wettbewerbsvorteile nachhaltig sichern, durch Anpassungsfähigkeit,
Know-How und Profitum


Beratung- Training- Coaching- Unternehmer-Privat-Sekretär – Know-How-Felder zur Steigerung von
Effektivität und Effizienz von Unternehmer – Mitarbeiter – Unternehmen auf dem Markt

Marke – Alleinstellung-Merkmale, vom Mitarbeiter zum Team, Controlling, Eigenkapital, Finanzen, Finanzierung, Fördermittel, Führung, GELD, Kommunikation, Kooperation, Management, Politik, Praxis, Recht,  Ruhestands-Versorgung, Steuer, Strategie, Wachstum und Wirtschaft.

Grundlagen:

Gründung, Leitbild, Unternehmertum, Geschäftsmodell, Businessplan, Bilanz-Politik, Organisation, Gestaltung-Design, Struktur, Abläufe, KAIZEN, Anpassungsfähigkeit, schöpferische Zerstörung – gesunde Nachhaltigkeit durch Profitum und Nachfolge durch und mit Planung.

Von der Beratung in die Aktion

  • Erster Schritt zum Ziel:
    An Hand des bestehenden Business-Plans den Gesamt-Status-Quo erstellen, die Diagnose ableiten und Lagebeurteilung formulieren, um verkappte Ursachen, die in Wahrheit Wirkungen sind, zu identifizieren und zu relativieren. Denn sonst mutiert jede Einflussnahme „effektiv und effizient“ zur Verschlimmbesserung, sprich: sie führt in der letzten Eskalationsstufe in die Katastrophe einer Insolvenz. Nuancen, Dosierung und Toleranzen markieren die große Trennlinie zwischen Gelingen und Versagen, denn Lucifer steckt im Detail und so kommt es auf die Feinabstimmung in allen Bereichen in Relativität zum Selbst-Anspruch an. Heisenbergs Unschärferelation, die Bohrsche Komplementarität und das Plancksche Wirkungsquantum weisen auf diese Tatsachen hin.
  • Zweiter Schritt:
    Zeit gewinnen und Liquidität aus Kapital schaffen, um die Neuorientierung und Ausrichtung zu finanzieren. Unter Umständen wird das Geschäftsmodell hinterfragt und ein neuer Businessplan erstellt.
  • Dritter Schritt:
    Die gerade gewonnene Unternehmens-Autonomie erhalten und das Unternehmer-Leben in Bezug auf den eigenen Anspruch nachhaltig selbst unternehmerisch meistern lernen, trainieren, täglich anwenden und gestalten können.
    Regelmäßige Überprüfung durch einen Generalisten und Spezialisten-Beirat hilft das Controlling zu adjustieren. Transformation von Wissen – Einstellung – Haltung – KompetenzKnow-HowProfitum – Wirtschaft, Finanzen, Bilanz, Bilanzpolitik, GuV, Buchhaltung. Die Unternehmung, das Unternehmen und seine Stakeholder

 

error: Der Inhalt ist geschützt!