George Iwanowitsch Gurdjieff | OekoHuman
Georges I. Gurdjieff Gurdjieff brachte u. a. das Enneagramm in den Westen Georges I. Gurdjieff (russisch Георгий Иванович Гюрджиев, Transkription Georgi Iwanowitsch Gjurdschijew, wiss. Transliteration Georgij Ivanovič Gjurdžiev; vermutlich * 1866[1] in Alexandropol; † 29. Oktober 1949 in Paris) war ein griechisch–armenischer Esoteriker, Schriftsteller, Choreograph und Komponist, der zunächst in Russland und später in Frankreich wirkte. Bekannt wurde er als Lehrer des Vierten Weges und Begründer einer weltweiten und verzweigten Anhängerschaft. Seine Bedeutung ist umstritten und seine Lehre heutzutage oft entstellt. Dennoch ist sein […]
Der Artikel ist für Mitglieder und OeHu+ via Login → verfügbar.
error: Der Inhalt ist geschützt!