Transition-Management | OekoHuman


grundsätzliche Definitionen aus verschiedenen Bereichen von Management

Wachstum, Krisen, Erweiterungen, Ergänzungen und Nachfolge sind Veränderungen, die einen, in sich logischen Übergangs-Prozeß – Transition – auslösen sollten.
Vieles ist Neu und Routinen ergeben sich erst durch täglichen richtiges und gutes Tun. Gleichgültig ob ein Plan besteht oder nicht. Ein Plan ist allemal besser, als kein Plan – denn Wer plant kann sich irren –  Wer keinen Plan hat, weiß nicht, dass es sich geirrt hat.
Routinen brauchen Zeit und verbrauchen Geld. Irrtümer und Fehler in einem solchen Transition-Prozeß verbrauchen zusätzlich Zeit und darüber hinaus noch mehr Geld. Der Königsweg ist Prävention-Know-How, entweder als „In-House“ – Expertise oder als „Out-Sourcing“ durch Fremd-Expertise.

Damit die Kosten im Rahmen bleiben und zur Investition mutieren, doch keine Expertise im Haus ist, empfehlen wir Expertise einzukaufen.

 

Transition-Management in der Praxis – plus – Unterscheidung zum Change-Management

oder Sie rufen ihren Unternehmer-Privat-Sekretär an

 

error: Der Inhalt ist geschützt!